Massey Ferguson

 

 

Der Massey Ferguson vor dem Umbau.

 

- Länge..... 345 mm -

- Breite.....175 mm -

- Höhe.....198 mm -

 

Verbaut wird auch hier die Allradversion von

mfz Blocher.

 

Desweiteren wird er mit folgenden Komponenten aufgerüstet:

 

- Heckkraftheber inkl. Servo -

- Servo für die Lenkung -

- RC-Empfänger und Fahrtenregler -

- Lichtanlage -

 - Rundumleuchte -

- Soundmodul Servonaut SM3 -


Baubericht

 

Die beiden Achshälften der Hinterachse mit den Getriebemotoren. Im Hintergrund die Hinterräder.

Die fertige Hinterachse mit dem verstellbarem Zugmaul und dem Heckkraftheber.

Die Bauteile der Vorderachse mit den beiden Getriebemotoren .

Die fertige Vorderachse.

Das komplette Fahrwerk mit den vier Antriebsmotoren, den beiden Servos für den Heckkraftheber und der Lenkung.

Da in dem Modell sehr wenig Platz ist, habe ich das Servo für die Ansteuerung des Heckkrafthebers wieder ausgebaut. Hier habe ich nun den Akku plaziert. Durch diese Maßnahme habe ich mehr Platz im Modell und etwas mehr Gewicht auf der Hinterachse. Der Antrieb des Heckkrafthebers sitzt auf der Hinterachse und wird von einem Hitec 5245 MG Servo übernommen.


Die Räder und die Motorhaube habe ich inzwischen entfernt. Von dem Bruder Modell nutze ich nur das Führerhaus mit den hinteren Kotflügeln und das Chassis.

Um die Fahrerkabine vom Chassis zutrennen müssen 4 Klammern im Modell gelöst werden. Dafür wird das Chassis von unten mit einer Flexscheibe aufgeschnitten und aufgefräst, dies ist für die spätere Montage auch nötig.

Mit dem aufgeflextem Chassis lassen sich die Clipse einfach öffnen und das Fahrerhaus lässt sich vom Chassis trennen.

Das Chassis von oben mit den Ausfräsungen. Diese sind notwendig, damit ich die elektronischen Komponenten unterbringen kann.

Das Chassis von unten.


Der Fahrtregler ist verstaut, der Platz für die weiteren Komponenten ist knapp.

Vor dem Verstauen der Elektronik sollte man einen Funktionstest durchführen.

Das Soundmodul und den Fahrtregler habe ich im Mittelteil untergebracht. Die Lichtanlage und der Empfänger haben ihren Platz unter der Motorhaube gefunden.

Die Fahrerkabine ist montiert. Im Dach sind 4 Blinker und eine Rundumleuchte installiert.

Der fertige Traktor mit einem Grubber am Heckkraftheber. Wie geplant konnte ich alles unterbringen wie RC-Empfänger, Fahrtregler, Lichtanlage mit Rundumleuchte und Soundmodul.